Gabionensteine und die große Auswahl bei der Anschaffung

Ob als Zaunsichtschutz, als Abgrenzung oder als Einhausung für Pflanzen, Gabionensteine lassen sich vielseitig verwenden. Das gilt insbesondere im Zusammenhang mit Drahtgestellen. Doch bei den Gabionensteinen gibt es auch eine Vielzahl an Unterschiede. Welche das im Detail sind, zeigen wir in dem nachfolgenden Artikel auf.

Darstellung einer Gabionenmauer

Das sind Gabionensteine

Wenn die Rede von Gabionensteine ist, so handelt es sich hier um einen pauschalen Begriff. Nicht damit gemeint ist nämlich eine bestimmte Art von Steine. So kann es sich hier nämlich um Marmorkies, um Buntkies, um Rheinkies, aber auch um Granitsteine, Felsstein, Bruchstein, Basalt Stein oder auch um Schieferplättchen handeln. Alleine diese kleine Auswahl zeigt, wie unterschiedlich der Stein hier sein kann. Und dementsprechend sind damit auch große Unterschiede verbunden. So zum Beispiel hinsichtlich der Größe der Steine. So können diese einen Durchmesser 60 bis 250 mm haben. Ebenso können sich die Steine aber auch in ihrer Form unterscheiden. In der Regel ist hierbei aber die Form nicht einheitlich, sondern vielmehr von Stein zu Stein sehr verschieden. Was sich dann auch auf die Verwendung auswirken kann. Was für eine Größe und Form man braucht, ist natürlich immer davon abhängig, wie man diese letztlich im eigenen Garten verwenden möchte.

Weitere Unterschiede bei Gabionensteine

Bei den Gabionensteine gibt es aber noch weitere Unterschiede. Das gilt gerade für die Optik. Ob Weiß, Grün, Schwarz, Rot, eine Vielzahl an Farben sind hier bei den Steinen möglich. Auch die Farben sind natürlich je nach Verwendung und Gestaltung, nicht unwesentlich. Verkauft werden die Steine je nach Art der Steine, entweder in Gebinden auf Paletten oder in Säcken. Hierbei sind Verpackungsgrößen von 20 bis 1000 kg je nach Steine möglich.

Kauf von Gabionensteine

Möchte man jetzt seinen Garten mit Steine gestalten, so sollte man sich die Angebote ansehen. Nicht nur hinsichtlich der großen Bandbreite an Steinen und mit den damit verbundenen Unterschieden. So auch wegen den Preisunterschieden. So kann hier je nach Verpackungsgröße Kosten von bis zu 258.00 Euro anfallen. Damit man jetzt die große Bandbreite an Angebote überblicken kann, braucht man eine Übersicht. Eine solche Übersicht kann man über den Baustoffhandel je nach Sortiment erhalten. Alternativ bietet sich hier aber auch das Internet an. Denn auch über das Internet kann man mittlerweile eine gute Übersicht zu Gabionensteine bekommen und bei Bedarf auch kaufen. Letztlich kann man so die passenden Steine für seinen Garten finden. Abschließend noch ein kleiner Hinweis zu den Kosten. Gerade wenn man die Steine auch über das Internet kaufen möchte, sollte man immer auch die Kosten für den Versand betrachten. Diese können je nach Menge nicht unerheblich sein. Auch in dieser Hinsicht kann sich ein Vergleich der Angebote lohnen.

Related Post

Neu gekauft? Nein – Neuer Glanz durch Latex Farbe

Heutzutage hat man die enorme Auswahl an Farben, vor allem wenn es darum geht Ihre Wohnung zu streichen. Bei der Auswahl der Farbe entscheidet natürlich der persönliche Meinung, aber bei

Lackstifte: Wir sagen Ihnen worauf es ankommz

Der Lack ist los, fix ist es passiert eine Macke wurde mit dem Autoschlüssel in den Autolack gekratzt. Nicht behandelt schaut dieser nicht nur unansehnlich aus, sondern beginnt auch nach

Die ideale Tür für Haushalte mit Haustieren: CPL Türen

CPL Türen zeichnen sich vor allem durch ihre Beständigkeit aus. Dabei werden sie mit mehreren Schichten von Dekorpapieren bedruckt.