Schwarzer Tee wirkt belebend und fördert die Gesundheit

Schwarzer Tee

Schwarzer Tee ist ein koffeinhaltiges Getränk mit einem bitteren Geschmack. Dieser Geschmack kann durch Aromatisierungen und verschiedenen Zutaten verfeinert werden.

Schwarzer Tee

Wirkung vom Schwarzen Tee

Schwarztee enthält unterschiedliche Substanzen, die den menschlichen Organismus beeinflussen. Schwarzer Tee beinhaltet Koffein (auch als Teein bezeichnet), Flavonoide, Tannine, Theophyllin, Theobromin, Aminosäuren, Mineralien, Vitamine, Phenolcarbonsäuren sowie Spurenelemente.
Eine Tasse Schwarztee beinhaltet halb so viel Koffein wie eine Tasse Kaffee. Das Koffein im Schwarzen Tee wird vom Körper langsam aufgenommen. Der belebende Effekt ist schwach, hält jedoch länger an. Schwarzer Tee beinhaltet Theaflavine, die antibakteriell wirken und einen erhöhten Cholesterinspiegel senken können. Die im Schwarztee vorhandenen Gerbstoffe können den Blutdruck sowie den Cholesterinspiegel senken.

Zubereitung vom Schwarzen Tee

Die Zubereitung des Schwarzen Tees ist deutlich einfacher als die Zubereitung des grünen Tees. Die Menge an Schwarztee bei der Zubereitung hat Einfluss darauf, wie viel Koffein der Tee beinhaltet. Der Tee ist wässrig, wenn man zu wenig Blätter verwendet. Wenn jedoch zu viele Blätter benutzt werden, dann wird der Tee zu bitter. Für eine Tasse von 250 ml ist es empfehlenswert, ungefähr 2 Gramm Tee zu benutzen. Die Temperatur des Wassers macht einen entscheidenden Unterschied. Die empfohlene Temperatur liegt zwischen 90 und 95 Grad. Das Wasser beeinflusst den Geschmack des Schwarztees. Wasser mit viel Kalk gibt dem Tee einen unangenehmen Geschmack. Gefiltertes Wasser oder Mineralwasser eignen sich hervorragend für den Schwarzen Tee.
Die Teeblätter benötigen genügend Platz beim Ziehen, um die Inhaltsstoffe in das Wasser zu verteilen. Zu kleiner Teebeutel ist daher nicht geeignet.
Gewürze wie Chili, Zimt, Pfeffer, Kardamom, Lebkuchengewürz sowie Gewürznelken passen sehr gut zu einem schwarzen Tee.

Die richtige Ziehzeit

Für einen guten Schwarztee reicht eine Ziehzeit von 1 bis 3 Minuten aus. Nach dieser Zeit ist das Koffein vollkommen im Wasser aufgelöst. Der Geschmack nach dieser Ziehzeit ist blumig und zart. Der Anteil der Gerbstoffe im Wasser erhöht sich, wenn man den Tee länger als 3 Minuten ziehen lässt. Dadurch hat der Tee einen bitteren sowie herben Geschmack. Außerdem verändert sich dadurch auch die Wirkung des Koffeins. Bei einer längeren Ziehzeit lösen sich Gerbstoffe aus den Blättern. Die Gerbstoffe wirken beruhigend auf den Darm. Das bedeutet, dass ein hoher Konsum von Schwarztee zu Verstopfung sorgen kann. Somit ist Schwarzer Tee ein wirkungsvolles Mittel bei Durchfall.

Schwarzer Tee ist auch zur äußeren Anwendung gedacht. Der Schwarte hat eine färbende Wirkung. Schwarzer Tee ist auch als Haarspülung geeignet. Durch regelmäßige Spülungen mit dem Schwarztee kann braunes Haar dunkler werden.

Weiteres über das Thema Tee können Sie hier lesen oder auch indem Sie hier klicken. Alternativ steht noch der folgende Beitrag zur Auswahl:

Bester Teegenuss für jeden Moment

Schlagwörter:

Related Post