Was genau sind Echthaar-Tressen?

Für alle Männer wahrscheinlich ein Mysterium, aber für Frauen die auf Ihr Äußeres achten ein Muss für ihre Haare. Da nicht jede Dame mit vollem und schönem Haar geboren wurde kann man nachhelfen. Echthaar-Tressen heißen hierbei die Lösung. Tressen sind Echthaar Extensions die zur Haarverlängerung benutzt werden, diese werden am oberen Ende aneinander zusammengenäht. Sie haben den Vorzug, dass sie in Kombination mit dem eigenen Haar verarbeitet werden können, je nach Haarlänge und Haardichte gibt es mehrere Varianten. Echthaar-Tressen kann man ebenso in mehreren Schichten übereinander am Haar anbringen. Jeder kann so schöne volle Haare bekommen.

Echthaar-Tressen

Echthaar-Tressen: Die richtig befestigen sei gekonnt

Die sogenannten Tressen erfüllen die Funktion Haare zu verlängern und gleichzeitig zu verdichten. Sie sehen also aus wie ein dichter Vorhang, nur dass es eben Echthaar-Tressen sind. Der „Vorhang“ weist oberhalb eine größere Masse, da sie dort zusammengenäht wird. An den Haaren können Echthaar-Tressen mittels Kleber, kleinen Ringen oder Klammern gefestigt werden.

Die Weave-Technik

Die Weave-Technik hat sich als eine der beliebtesten Methoden etabliert, häufig als „Afrikanische Methode“ betitelt. Dabei werden einzelne Extensions der Echthaar- Tressen als Verlängerung verarbeitet. Diese werden einzeln in das echte Haar eingenäht oder eingeflochten. Zum Wiederverwenden werden die Nähte lediglich geöffntet und die Tresse kann wieder benutzt werden.

Die Anbringen von Echthaar-Tressen durch Microrings

Bei dieser Methode werden Tressen anhand von Clip-In Extensions an das Haar angebracht. Das Echthaar-Tressen Teil wird anhand kleiner Klipse einfach befestigt. Durch das Klammern können die Extensions leicht verwendet werden und dementsprechend auch entfernt. es sind kleine Metallringe, überzogen mit einer Kunststoffschicht. Eigenes Haar wird durch kleine Ringe und einer Nadel angezogen. Daraufhin werden die sogenannten Bondings durch die zweite Öffnung der Ringe geschoben. Zum Ende kommt eine kleine Zange zum Gebrauch, diese drückt Ringe und Extensions sicher zusammen.

Die Tap- Methode zur Befestigung

Eine zusätzliche Art der Haarverlängerung durch Tressen ist die Tape In Methode. Die Tressen werden im Ganzen eingesetzt. Am Ende einer jeden Tresse befindet sich Klebestreifen, der dann mühelos abgezogen wird und einfach in das Haar eingearbeitet wird. Durch Glätteisen wird bei der Tap-Methode mittels Wärme eine Verbindung zum echten Haar geschaffen. Diese Methode Echthaar-Tressen anzubringen ist vor allem bei sehr feinem und dünnem Haar zu empfehlen. Die Klebestreifen zeigen sich nicht negativ ab und sind überaus flach. Nach dem Anbringen brauchen Sie bloß einfach das echte Haar darübersetzen und mit einer Bürste leicht drüber gehen, erledigt. Der einzige Nachweis in der Methode ist, dass die Klebestreifen nicht ewig halten. Nach etwa 20 Haarwäschen lösen sie sich meist.

Das beste an Tressen ist, dass diese wie das eigene Haar behandeln werden können. Waschen und einfärben sind somit kein Problem. Schneiden, färben, föhnen alles kein Ärgernis für die Tressen, passend zu jeder Frisur. Es braucht nur Mut, Echthaar Tressen sind eine super Option.

 

Related Post