Was ist eine LED Grow Lampe und welche Vorteile gibt es?

Bei der LED Grow Lampe ist wichtig, dass diese zwar noch relativ neu sind, doch in den letzten Jahren konnte sich die Technologie bereits so entwickeln, dass diese in der Zwischenzeit bei den Homegrowern oder Pflanzenzüchtern immer beliebter wurden. Die Vorteile der Lampen sprechen für sich, denn es handelt sich um energiesparende Lampen, welche das ganze Lichtspektrum abdecken, welche die Pflanzen brauchen. Es wird zudem bei der LED Grow Lampe kaum Wärme entwickelt, die Lampen sind sehr pflegeleicht und die Lebensdauer ist sehr lange. LED stellt die Abkürzung dar für Licht emittierende Diode. 

LED Grow Lampe

Was ist für die LED Grow Lampe zu beachten?

Ständig kann sich die LED-Technologie entwickeln und die Preise werden dabei dann auch immer günstiger, wodurch immer mehr Grower überzeugt sind. Es wird tatsächlich nur wenig Strom verbraucht und dennoch wird die hohe Helligkeit geboten. Die Wärmeentwicklung ist bei den Lampen niedrig und es gibt in der Zwischenzeit alle Lichtspektren, welche für die Pflanzen benötigt werden. Vereint werden bei den Lampen damit Umweltschutz und die finanzielle Ersparnis. Es geht oft um schnellere Erntezyklen und der Ertrag wird meist qualitativ besser. Einige Grower sammelten bereits Erfahrungen und die Wirksamkeit von den LEDs wurde bestätigt. Gerade weil es jedes Lichtspektrum für die Pflanzen gibt, ist damit viel möglich. Es gibt Infrarot-Wellen bis hin zu den Ultraviolett-Wellen. Für Keimlinge bieten sich die Pflanzen beispielsweise für die Blüte- und Wachstumsphase an. Genutzt werden Kombinationslampen oder die Lampen mit den verschiedenen Kelvin-Zahlen. Zu Beginn wird oft bläuliches Licht genutzt, dann bei der Blüte das rötliche Licht. Weitere Informationen hier.

Wichtige Informationen für die LED Grow Lampe

Werden Leuchtdiodenlampen genutzt, können im Vergleich zu weiteren Lampen oft etwa 60 Prozent von den Stromkosten gespart werden. Teilweise können es wie bei Glühlampen sogar bis zu 80 Prozent sein. Bei der Technologie gibt es die herausragende Lichteffizienz und trotz der niedrigeren Watt-Anzahl können LEDs viel Licht erzeugen. Bei den LEDs ist die Wärmeentwicklung dann sogar so niedrig, dass sie bei dem Betrieb angefasst werden können. Eine optimale Raumtemperatur kann eingehalten werden und die Lampen lassen sich relativ nah an den Blättern platzieren. Dies ist wichtig, denn so nimmt die Lichteffizienz noch weiter zu. Die Lebensdauer der LEDs ist mit etwa 50.000 Stunden sehr hoch und so erreichen die Natriumdampflampen nur 15.000 Stunden, die Leuchtstofflampen nur etwa 12.000 Stunden und die Glühlampen nur etwa 1.000 Stunden. Bei LEDs wird kein Vorschaltgerät benötigt und durch die niedrige Wärmeentwicklung wird auch nicht der starke Lüfter benötigt.

Sie möchten weitere Tipps und Informationen? Dann schauen Sie hier vorbei.

Pflanzen züchten: Grünes Hobby für daheim

 Pflanzen kinderleicht zu Hause anbauen

Gemüse in der Wohnung anbauen ist doch fast unmöglich?

 

 

Schlagwörter:

Related Post